Kommerz-Fibel

Einleitung

  • Im Kommerz müssen wir immer Etikette bewahren, um nicht in eine fremde Gerichtsbarkeit
    überzutreten.
  • Es ist auch sehr wichtig, dass wir kurze und einfache Sätze zur Sache verwenden.
  • Immer neutral bleiben.
  • Menschliche Reaktionen und emotionale Gemütsschwankungen sind fehl am Platz, denn
    Fiktionen können damit nichts anfangen.
  • Der „Staat“ will nur Kredite von uns.
  • Dazu muss der „Staat den menschlichen Willen an eine falsche Wahrnehmung koppeln.
  • Ohne elektronische Medien wird der Mensch wissen, was er will.
  • Mit elektronischen Medien wird der Mensch wissen, was er wollen soll.
  • Macht hat Derjenige, der die Programmierung und falsche Wahrnehmung bei sich selbst erkennt, um dann durch die Wahrheit als Basis ein freies Leben führen zu können.